Salmonellenbekämpfung mit Kompost-O

Ein Milchviehhalter, der Compost-O über mehrere Jahre zur Mineralisierung seines Düngemittels einsetzte, wurde in seinem Betrieb mit einer Salmonelleninfektion konfrontiert. Er untersuchte die Bedingungen der Salmonellenkontamination und entdeckte, dass es sich hierbei um ein Bakterium handelt, das unter Sauerstoffarme Bedingungen (anaerob) lebt. Durch das Patent auf die Produkte von Rinagro ging er tiefer in die Bedienung von Compost-O ein. Durch das Studium der Dokumentation von Rinagro wusste er, dass die Technik des Arbeitsprinzips die anaeroben Bedingungen innerhalb einer Woche in aerobe Bedingungen umwandelte. Der Milchviehhalter dossierte Compost-O uber das Rohfutter Beim Versuch kam er zu dem Schluss, dass 500 ml mit 10 l Wasser gemischt für 50 Tiere geeignet waren. Dann wendete er dies 20 Tage lang an.
Der Gesundheit Behörde analysierte 14 Tage später eine Milchprobe (regelmäßige Kontrolle). Dies zeigte, dass die Kontamination nicht mehr messbar war.
Das Unternehmen befand sich auf Stufe 3. Nach Audits im April, Juni und Dezember kehrte das Unternehmen auf Stufe 1 zurück. Im letzten Februar wurde das Unternehmen offiziell als „salmonellenfrei“ erklärt! Es ist bemerkenswert, dass Keine Träger Tiere verkauft worden sind, während die Testzeitraum Dies ist eine sehr interessante Entwicklung in der Milchviehhaltung weil es ein Zunahme von Salmonelleninfektionen gibt.

Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin

2018-12-11T11:28:25+00:00
WhatsApp chat